Seiten

01 Juni 2007

Rauchen

Huhu... hier bin ich... :-)
 
Die Tabakindustrie soll nach Ansicht des EU-Abgeordneten Karl-Heinz Florenz künftig für die Folgen des Rauchens aufkommen. "Das Rauchen belastet die Gesundheitssysteme mit mindetens 50 Milliarden Euro im Jahr", sagte er heute zum Weltnichtrauchertag.
[
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/23/0,3672,5545303,00.html ]
Jetzt muß ich gerade mal was schreiben was nicht unbedingt mit der Bastelei am Computer zusammenhängt.
Oder vielleicht doch :-)
Ich rauche nämlich bei "Streß" mehr als ich eigentlich will.
 
Naja, aber trotzdem will ich die Tabakindustrie nicht "verteidigen". Ich weiß, daß Rauchen ungesund bis tödlich ist ! Ich versuche ja auch, davon  weg zu kommen...
 
Mir geht es hier um etwas, was ich als ungerecht und nicht gut finde.
Wenn jeder, der etwas herstellt, dafür in Regreß genommen wird, daß das was er herstellt Gesundheitsschäden verursacht, dann darf man sich nicht wundern, wenn alles noch weiter den Bach runtergeht.
Ich glaube nämlich nicht an den großen Aufschwung, der sich in sinkenden Arbeitslosenzahlen niederschlagen soll.
Wie sagte schon jemand: Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. :-)
Da werden viele aus Statistik fallen, die aus anderen Gründen nicht mehr erfaßt werden.
 
Also ich meine, wenn man konsequent nach dem Prinzip verfährt, was der Abgeordnete Florenz da vorschlägt, dann müssen auch die Hersteller von Alkohol (als ebenfalls schädliche "Droge") oder sogar die Bauern und daran angehängt alle, die mit Fleischerzeugung zu tun haben, ebenfalls auf "Schadenersatz" (wg. Verfettung, die auch viele Folgekrankheiten hat) verklagt werden. Oder die Autohersteller, weil sie ein gefährliches Gerät herstellen, was zum Tode führen kann... :-)
 
Jeder ist doch für sich selber verantwortlich !
Wenn sich also jemand langsam selbst "um die Ecke bringen" will mit erlaubten Drogen, dann kann man doch nicht die Hersteller dafür verantwortlich machen ?
Möchte mal sehen, was der Abgeordnete Florenz dazu sagt, wenn jegliche alkoholischen Getränke verboten würden... :-)
Vielleicht kriegte er dann wieder soviel Verstand in die Birne um zu erkennen, was für einen Blödsinn er da verzapft !
 
In meinen Augen sollten Politiker sich mit wirklich wichtigen Dingen beschäftigen anstatt medienwirksame Statements zu irgendwelchen besonderen Tagen abzugeben. (Weltnichtrauchertag)

Kommentare:

  1. Dies war unter anderem ein Test, ob noch alles funktioniert... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich begreife nicht, wieso Du hier plötzlich un-technisches schreibst ... Blog ist Blog, oder?
    Mr. Guckyyy mit den 100.000 Websites und Blogs ;-)

    Hoffentlich findest Du da nochmal durch ... und Dein PC ... also ich bin immer froh so lange wie alles läuft und erst wenn nichts mehr geht, wird neu installiert *g*

    Aber Männer ... ich habe die lustigen Sachen bei Mr. Dreibein vorhin gelesen wegen Mr. Ali ... oder bei farlion ... Männer unter sich *eye_rolls* ;-) Fehlt nur noch Mr. Gucky ...

    AntwortenLöschen
  3. GEnau, im Grunde ist jeder für sich selbst verantwortlich. Aber gerade beim Rauchen kann ich mir vorstellen, dass da die Tabakindustrie zumindest eine kleine Mitverantwortung hat. Zum einen wegen der zusätzlichen Suchtstoffe, von dem der Raucher lange Zeit nichts wusste, dann auch die Verharmlosung des Rauchens, insbesondere durch die Werbestrategien. Ansonsten... wo soll das noch enden? Eletronikfirmen, die wegen Hörschäden mit zur Verantwortung gezogen werden usw. usw.... ? Die Liste könnte endlos werden.

    LG Evi

    AntwortenLöschen
  4. Ich war das *g*

    Das kann man ja noch anders einstellen. *lol*

    AntwortenLöschen

.. und was ist deine Meinung dazu ?