Seiten

06 August 2007

Erfahrungsbericht (Linux, Conrad, Jetway, Siemal

Zuerst mal möchte ich bei aller Meckerei die nun folgt, etwas hervorheben. Die Linux - Distribution habe ich bei einem Versender für freie Programme wie eben Linux gekauft. Gekauft ist eigentlich nicht das richtige Wort. Denn der Versender nimmt nur eine Kopiergebühr. Für die CD´s und für die "Arbeit", diese zu brennen. Es handelte sich inclusive der Portogebühren um 9,95 €

Ich denke, DAS ist nicht zu teuer für 5 CD´s mit einem kompletten Betriebssystem ? Das heißt also, daß er nix oder eben nicht viel an dieser Software verdient. Trotzdem hat er sich rührend um mich gekümmert als meine Probleme mit Linux auftauchten. Ich finde, das muß gewürdigt werden !

Wenn jemand auch Linux installieren will, sollte er sich hierhin wenden:

www.bsdiso.de

So, DAS war die gute Nachricht ! :-)

Nun kommt das weniger Erfreuliche. Ich werde mal versuchen, darüber so objektiv wie möglich zu schreiben, obwohl ich mich sehr geärgert habe. :-(

CONRAD

Da habe ich das Motherboard her. Die können am wenigsten für meine Misere, da sie die Dinger nur verkaufen und das Board war ja nicht kaputt.

In der deutschen Betriebsanleitung oder Handbuch oder wie immer man das beschreiben will. war die mechanische Installation sehr gut und ausführlich erklärt. Klappte auch einwandfrei !

Ich erwähne CONRAD auch eigentlich nur, weil eben in dieser Anleitung der Hersteller (für BIOS-Updates) und eine Firma angegeben, die für den Support übernehmen sollte.

Naja, ich habe dann auch gleich ein BIOS-Update gemacht.

Damit fingen die Schwierigkeiten erst richtig an !

Ich versuchte dann erst eine Debian-Version zu installieren. Klappte einmal und lief nicht richtig. Also bei obigen Versender eine andere Version bestelllt (openSuse). Die Installation lief nach längerer Bastelei auch durch, Linux lief und konnte vorübergehend damit arbeiten.

Bis zum Ausschalten des Rechners. Am nächsten Tag ließ sich das BS nicht wieder hochfahren und WENN, dann hing der Mauszeiger, sodaß nur noch ein Ausschalten half, um den Rechner überhaupt noch zu irgendwelchen Aktionen zu bewegen.

In der ganzen Zeit war es kaum möglich oder nur unter größten Schwierigkeiten, in den Einstellungen am BIOS etwas zu ändern.

SIEMAL

Also wandte ich mich an die Firma, die für den Support genannt wurde und schilderte dort per E-Mail mein Problem. Die haben auch geantwortet !

Aber schon zu Anfang war klar, daß die mich für doof hielten.

Wenn ich auf diese Art Hilfe bekommen hätte, DAS hätte lange Zeit gedauert.

Ich bin dann ungehalten geworden und wollte aussagekräftige Auskünfte haben.

Denn das Ganze lief darauf hinaus, daß ich nicht hätte UPDATEN dürfen und überhaupt selber schuld war und sie mir nicht weiterhelfen könnten.

Jedenfalls hatten sie kein BIOS für mich und konnten mir auch nicht sagen, welches das Richtige ist und wo ich es herkriege.

WOHER wußte ich ja, da ich es schon runtergeladen hatte !

Aber ich wußte nicht, ob es das Richtige war.

Denn es gibt von dem Board verschiedene Versionen !

Ich hatte, laut Aufkleber auf dem Board ein K8T8AS-EC

Beim Hersteller waren aber nur die Versionen K8T8AS und K8T8AS-VC verfügbar.

JETWAY

Also habe ich mir beide Versionen runtergeladen. Dazu das Programm, um das BIOS zu "flashen", also neu zu beschreiben.

Naja, auf jeden Fall bekam ich LINUX nicht sauber installiert.

Und jetzt kommt der Hammer !

Nachdem ich also jetzt fast zwei Monate mit meinem nichtfunktionierenden Computer "rumgeölt" habe, guckte ich in meiner Verzweiflung noch mal beim Hersteller vorbei um das richtige BIOS zu suchen.

Und siehe da...

Die BIOS-Versionen waren auf einmal vom letzten Monat, während die, die ich davor hatte, irgendwann von 2005 waren. Merkwürdig ?

Auch gab es ein neues Flash-Programm und die BIOS-Versionen waren mit dem Packer RAR gepackt, während die "alten" Versionen mit .Zip gepackt waren.

War DAS die Lösung ? Um es vorweg zu nehmen: JA, ich denke, sie war es !

Ich nehme an, daß die "alten" Versionen "umgekippt" waren, also nicht mehr BIT-genau auf dem Rechner lagen und/oder das "alte" Flash-Programm nicht richtig geschrieben hat.

Irgendetwas muß meine Mail an SIEMAL wohl bewirkt haben ? :-)

Aber keiner hat mir Bescheid gesagt.

Hätte man nicht sagen können: ihre Probleme lagen daran, daß das BIOS kaputt war oder eben das Flash-Programm nicht auf den letzten Stand. Ich bin der Letzte, der sowas nicht verstanden hätte.

Bei so einem wichtigen Programm wie dem BIOS reicht ein "umgekipptes" Bit um Mist zu bauen, denn es stellt ja die Grundfunktionen des Rechners bereit.

Ende gut, alles gut ?

Ich hoffe es ! Denn der Rechner läuft. Nach dem BiOS-Update mit der neuen Version konnte ich LINUX ohne Schwierigkeiten installieren und es läuft !

Kommentare:

  1. Ach hier steckst Du! Aber hier findet Dich keiner! ;-)
    Bei diesen seltsamen separaten Comments-Fenstern!

    AntwortenLöschen
  2. @Diane

    Aber hier kann ich meine Beiträge per
    E-Mail schreiben... :-)
    Allerdings keine Kommentare... :-(
    Finden kann man mich hier schon, wenn man will !
    Und mit seperaten Comments-Fenstern... DAS kann auch nicht das Problem sein ?

    AntwortenLöschen
  3. Auf dass mir das nie passieren wird 8)

    Allerdings muss ich bei mir wohl formatieren, aber wie ohne Windows XP??? Der PC war gebraucht, und ich habe das nicht mitbekommen. Jetzt bin ich am Fragen, und ganz sicher werde ich da auch meine Problemchen haben.

    Dir noch viel Erfolg und eine schöne Woche!

    LG evi

    AntwortenLöschen
  4. Und wie ist der Zwischenstand? ;-)

    Ich habe mich übrigens immer noch nicht an meinen PC gewagt. *g* Läuft ja noch... noch... noch. ;-)

    Schönes Wochenende!

    LG Evi

    AntwortenLöschen
  5. So viele Blogs Gucky ... hoffentlich steigst Du da selber noch durch ?? :shock:

    AntwortenLöschen
  6. Da muss ich Evi recht geben, so lange der PC läuft, läuft er. Es ist Zeit genug, wenn er langsam den Geist aufgibt bzw. abzustürzen droht. Ich kann mir längere Ausfälle auch gar nicht leisten. Aber zum Glück haben wir hier auch Ersatz, wenn es mal brennen sollte. Jedenfalls wird das System immer erst "kurz vor der Angst" neu aufgesetzt ... denn warum sollte man an etwas herumbasteln, was gut funktioniert? Das wsäre bei mir reine Zeitverschwendung.
    Machen muss man es irgendwann immer mal - aber dann ist noch Zeit genug ...

    AntwortenLöschen

.. und was ist deine Meinung dazu ?